ANGEBOT

Körper, Geist und Seele

Close up of pregnant belly..jpg

SCHWANGERENMASSAGE

Neben der Linderung deiner körperlichen Beschwerden geht es vor allem darum, die Schwangerschaft bewusst wahrnehmbar zu machen und ein emotionales Umfeld zu schaffen, in welchem sich das Ungeborene optimal entwickeln kann. Eine Schwangerschaftsmassage wirkt Schmerz lindernd, regt den Stoffwechsel an, trägt zur Stimmungsaufhellung bei, fördert die innere Ausgeglichenheit, löst Verspannungen der Muskulatur und unterstützt eine gesunde Lebensweise. Sie wirkt regulierend auf Puls und Blutdruck und wirkt sich durch die Tiefenentspannung positiv auf die Atmung aus. Außerdem trägt sie dazu bei, die Schwangere emotional und mental auf die Geburt vorzubereiten, Stress zu reduzieren, Angst zu lindern und hat einen positiven Einfluss auf depressive Verstimmungen. Sie regt den Kreislauf und das lymphatische System an, und führt so zu einer Entlastung der Venen, was das Anschwellen der Extremitäten vermindert. Die Körperwahrnehmung wird verbessert, ein positives Gefühl der Akzeptanz gegenüber der Veränderung des eigenen Körpers kann sich entwickeln.

Close-up of woman's body after one year

WOCHENBETTMASSAGE

Nach einer Geburt hat dein Körper unglaubliche Leistungen vollbracht und riesige Veränderungen durchgemacht.

Du hast dich körperlich und emotional weit geöffnet. Vielleicht hast du schmerzende Muskeln von den Anstrengungen der Geburt, oder Verspannungen durch die ungewohnte Körperhaltung beim Stillen oder Schlafen neben deinem Baby. Mit einem Schlag verändern sich die Hormone – während vorher alles auf das Halten der Schwangerschaft ausgerichtet war, geht es jetzt darum, das Stillen in Gang zu bringen, die Vielzahl an Rückbildungs- und Wundheilungsprozessen zu koordinieren – und all das, während du dich auf ein komplett neues Leben einzustellen versuchst. Körperliche Berührungen können dir Halt, Wärme, eine Rückverbindung zu deinem Körper geben. Es wird die Blutzirkulation angeregt und die Lymphdrainage und das Ausscheiden von Toxinen gefördert. Dein Nervensystem wird beruhigt und du erhältst mehr Kraft, um diese erste Zeit voller Schlafmangel und wechselnder Bedürfnisse deines Babys gelassen zu durchleben.

Die Oxytocin-Massage ist Teil der Wochenbettmassage und eine besondere Form der Rückenmassage. Sie  ist eine sehr schöne und hilfreiche Methode, um das Stillen zu unterstützen. Die Massage regt den Milchspende-Reflex an, wodurch der Milchfluss gefördert wird. Die daraus resultierende Entspannung unterstützt den Stillbeginn. Das minimiert Schmerzen und führt zu mehr Zufriedenheit bei Mutter und Kind.

Image by Toa Heftiba

FRAUENMASSAGE

Eine therapeutische Massage unterstützt Frauen dabei, wieder in ihre eigene weibliche Mitte zu kommen.

Dies geschieht mittels einer sanften und gezielten Form der Berührung. Die einzelnen Behandlungsschemata wirken regulierend auf die unterschiedlichen Beschwerdebilder in den Lebensphasen einer Frau.

Ich kombiniere verschiedene Körpertherapeutische Techniken wie therapeutische Frauenmassage, Tiefengewebsmassage, Triggerpunkttherapie und Lymphdrainage. 

Die Massage besteht aus unterschiedlichen Sequenzen, die je nach Beschwerdebild oder Lebensphase der Frau kombiniert werden. Neben der Wirkung auf den Körper (Organe und Muskulatur), hat sie eine entspannende Wirkung. Sie fördert auch die Entgiftung des Körpers. Sie wird angewendet bei vielen Frauen Beschwerden, aber auch bei Verspannungen, Schmerzsyndromen oder psychischen Beschwerden wie Stress oder Ängsten.

and%20i%20miss%20u%20like%20the%20deserts%20miss%20the%20rain%20text%20illustration_edited.jpg

KINDERWUNSCH

Die Kinderwunsch Behandlung bei mamaveda ist eine ganzheitliche Behandlung die verschiedene Methoden umfasst. Bei einem ersten ausführlichen Gespräch lernen wir uns kennen und sehen welchen Weg wir einschlagen werden. Die Gründe für einen unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig und ebenso zahlreich sind auch die Möglichkeiten ihn zu behandeln. In jedem Fall ist es unser erstes Ziel dir/ euch zu etwas Entspannung zu verhelfen.

Euer System wieder in Balance bringen.

Sehr gute Erfahrung durfte ich mit der Fruchtbarkeitsmassage nach Dr. Gowri Motha machen. Die lymphreinigende und hormonausgleichende Wirkung stimuliert die Fortpflanzungsorgane und hat eine entspannende Wirkung auf den gesamten Organismus. Eine homöopathische Behandlung balanciert und stabilisiert von innen und ayurvedische Tipps zur Lebensführung runden die Behandlung ab.

Manchmal geht es ganz schnell, doch manchmal braucht eine Kinderwunschbehandlung auch etwas Zeit.

Ihr solltet euch in jedem Fall ca 6 Monate Zeit geben.

morgan-sessions-YIN4xUBaqnk-unsplash_edited.jpg

GEBURTSTRAUMA

Gerade unter der Geburt sind werdende Mütter hochsensibel und reagieren auch auf vermeintlich harmlose Situationen oder Bemerkungen. Manchmal fühlen Sie sich ausgeliefert und erleben die Situation als bedrohlich.

Eigentlich reagieren Menschen und auch Tiere automatisch und unbewusst dann mit einem fight or flight Reflex. Das bedeutet natürlicher Weise kämpfen oder flüchten. Unter der Geburt ist beides nicht möglich, also schalten Frauen ein "Notfallprogramm" ein: sie funktionieren. Erstarren. Stellen sich "tot". Nach der Geburt bekommt das Nervensystem aber keine Entwarnung, Gefühle sind weiterhin abgespalten. Die Frauen fühlen sich wie betäubt. Getrennt von der Welt, von ihrem Baby, ihrem Partner und sich selbst. Traumata sind immer verbunden mit dem Gefühl von Hilflosigkeit und Ohnmacht und dieses Gefühl kann während der Geburt oder auch in der Zeit des Wochenbetts reaktiviert werden, an alte Gefühle wieder anknüpfen und unschöne Erinnerungen wecken. Manchmal resultieren daraus eine Wochenbettdepression oder eine Bindungsstörung mit dem Baby.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass neben Gesprächstherapie, Körpertherapie wie Schüttel- und Klopfübungen und auch therapeutische Massagen unglaublich heilsam sein können. Sich selbst wieder spüren ist der erste Schritt um all die verdrängten Gefühle wahrzunehmen und zu integrieren.

Das und die Zeit sind der Weg aus dem Trauma zurück ins Leben.

Portrait of a young girl in summer hat h

ZYKLUS

Unser Zyklus ist ein Kreis in dem sich im Normalfall immer wieder vier Phasen wiederholen.

In der ersten Zyklusphase werden durch die Ausschüttung von Östrogen Serotonin und Dopamin angeregt.

Die meisten Frauen haben nun viel Energie, fühlen sich wohl im Körper und gehen gerne unter Leute. 

Um den Eisprung herum erleben viele Frauen ihren Höhepunkt. Nicht nur im Bereich Sexualität, welche durch die Ausschüttung von Testosteron jetzt besonders angekurbelt wird. Sondern auch, weil wir uns durch die hohe Konzentration an Östrogenen besonders attraktiv und selbstsicher fühlen.

Unmittelbar danach kommen wir in die zweite Zyklusphase und das Hormon Progesteron übernimmt nun das Ruder. Viele Frauen sehen diese Zeit als ihre dunkle Seite im Zyklus. Der Energiehaushalt geht zurück und die ersten Stimmungsschwankungen können auftreten. 

Die Menstruation kann unserem Körper ganz schön viel Energie rauben. Es werden plötzlich mehr Vitalstoffe benötigt und durch den Abbau der Gebärmutterschleimhaut können im Unterleib Krämpfe entstehen.

Es gibt Frauen, die spüren den Stimmungswechsel sehr intensiv und dieser kann ziemlich aus der Bahn werfen.

Die Hormone fahren Achterbahn. Der Körper fährt das Immunsystem etwas herunter, um den Fortpflanzungsprozess zuzulassen. Manchmal kommt es auch zu ernsteren Zyklusstörungen und Beschwerden und dein Körper gerät

richtig ausser Balance.

Wir begeben uns mit Hilfe von Hormontests und einem Zykluskalender auf die Suche nach den Ursachen. Dann können wir Beschwerden behandeln und Verständnis schaffen für die Vorgänge in deinem Körper. 

Cheerful mature woman having fun while d

WECHSELJAHRE

Der Begriff Wechseljahre bezeichnet eine Phase natürlicher Hormonumstellungen im Leben von Frauen. 

Diese Umstellung geschieht meist im Alter zwischen Mitte vierzig und Mitte fünfzig und kann mehrere Jahre dauern. In diese Zeit fällt der letzte Menstruationszyklus, mit dem die fruchtbare Lebensphase zu Ende geht.

Während der Wechseljahre haben einige Frauen keine oder nur leichte Beschwerden. Viele wiederum beobachten bei sich Veränderungen, die sie als belastend empfinden.

Die typischen Beschwerden sind: Hitzewallungen, Blutungsstörungen,Veränderungen im Genitalbereich, 

Blasenschwäche, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Schwindelgefühle, Stimmungsschwankungen, 

Veränderungen von Figur und Gewicht, Veränderungen in der Sexualität.

Für die typischen Wechseljahres-Beschwerden von Frauen ist vor allem das Absinken des Östrogen- und Gestagenspiegels und der Anstieg von FSH verantwortlich. 

Die ganzheitliche Frauenheilkunde kann mit Hilfe von bioidentischen Hormonen

ausgleichend auf die hormonellen Turbulenzen einwirken und die Zeit des Wandels harmonischer gestalten.